Schöneicher Integrationsverein „Schtetl” e.V.
Rückschau: Gäste aus Uschgorod, Sommer 2013
Startseite News
Rückschau (Überblick)
Kontakt • Impressum
Den Verein
Satzung
Feedback



Ukrainisches Folklore-Ensemble „Ushgorod“ als Gäste des „Schtetl” in Schöneiche

Das ukrainische Folklore-Ensemble „Ushgorod” war vom 29. August bis 1. September 2013 beim Verein Schtetl” zu Gast. Besonders gefeiert wurde der Auftritt innerhalb des großen Picknicks der Gemeinde Schöneiche am 30. August im Kleinen-Spreewald-Park, wo Trachten, Lieder und Tänze der verschiedenen Nationalitäten, die in der Westukraine zusammenleben, erlebbar wurden.

Und, wie wir auch hier sehen: Aus Zuschauern wurden Beteiligte.

 mehr Text  

Folklore-Ensemble Uschgorod zu Gast in Schöneiche
Folklore-Ensemble Uschgorod zu Gast in Schöneiche aus Zuschauern wurden Beteiligte
Folklore-Ensemble Uschgorod zu Gast in Schöneiche Folklore-Ensemble Uschgorod zu Gast in Schöneiche

Ein großes Dankeschön!

Ursprüngliche Lebensfreude, viel Temperament und Anmut

Ukrainisches Folklore-Ensemble „Ushgorod“ zu Gast in Schöneiche

Vom 29. August bis zum 1. September 2013 gastierte in Schöneiche das Folklore-Ensemble „Ushgorod“. Es zählt in der Ukraine zu den populärsten und besten seiner Art. Der Schöneicher Integrationsverein „Schtetl“ und die Kunst- und Kulturinitiative Schöneiche haben dieses Ensemble eingeladen, weil aus Ushgorod und Umgebung ein Teil unserer zugewanderten neuen Schöneicher stammt. Mit dem Ensemble sollte ein authentisches Stück ihrer kulturellen Tradition vorgestellt werden.

Ein solches Motiv passt in einen Ort der Vielfalt wie Schöneiche, wo Aufgeschlossenheit, Interesse und Wohlwollen gegenüber Menschen anderer Kulturen zum Glück viel stärker sind, als ein paar Plakate mit fliegenden Teppichen, deren Passagieren ein guter Heimflug gewünscht wird.

Ushgorod ist eine kleine Bezirksstadt mit 120.000 Einwohnern im äußersten Westen der Ukraine an den Karpaten, malerisch umschlossen von Bergen und Wäldern. Hier wohnte viele Jahre der russisch-jüdische Schriftsteller Felix Krivin, dessen feinsinnige, häufig satirische Lyrik und Prosa weit über die ukrainischen Grenzen hinaus bekannt geworden sind.

Um Ushgorod herum leben von jeher Menschen mehrerer Völker friedlich zusammen in ukrainischen, ungarischen, slowakischen und rumänischen Dörfern. So kommt es auch, dass das Ensemble in Trachten verschiedener Völker, mit Liedern in mehreren Sprachen und mit Tänzen unterschiedlicher nationaler Her- kunft auftritt.

Sowohl beim Picknick im Kleinen- Spreewald-Park als auch bei einer Veranstaltung in der Kulturgießerei hat das Ensemble „Ushgorod“ seine Zuschauer sehr beeindruckt. Was hier an ursprünglicher Lebensfreude mit viel Temperament und Anmut zum Ausdruck gebracht wurde, bekam großen Beifall. Dem Ensemble wurden beim Picknick von einigen Schöneichern Tabletts und Körbchen mit Obst und Süßigkeiten überreicht.

Der Integrationsverein „Schtetl“ bedankt sich bei allen, die ihn bei dieser schönen, aber aufwändigen Aktion unterstützt haben: der Kulturgießerei, der Abteilung Stadtmarketing und Kultur der Gemeindeverwaltung Schöneiche, der Pension Doberstein/ Saalschmidt und den fleißigen Helferinnen und Helfern aus den Reihen der Vereinsmitglieder.

Irene Dehmel
Vorstandsmitglied des Integrationsvereins „Schtetl“